Digital kompetente Lehrpersonen – wie?

Digital kompetente Kinder und Jugendlichen brauchen digital kompetente Lehrerinnen und Lehrer, die im Sinne von Medienbildung und Medienerziehung für digitale Bildung sorgen. Bei der Gestaltung von Seminaren und Workshops, die dazu gedacht sind, digitalen Kompetenzen der Lehrenden zu fördern, kann mittlerweile auf diversen Modellen und Entwürfen zurückgegriffen werden. In Österreich wurde digikompP entwickelt, das im Rahmen der Digitalisierungsstrategie Schule 4.0 umgesetzt werden soll. An vielen Schulen leisten Kolleginnen und Kollegen schon lange Pionierarbeit. Gut, dass das Rad nicht neu erfunden werden muss.

An meiner Stammschule durfte ich vier Workshops als Teil einer Seminarreihe zu digitalen Kompetenzen für Berufseinsteigerinnen und Berufseinsteiger abhalten. Das passt besonders gut für die Mai-Beitragsparade der Bildungspunks. Hier möchte ich darüber reflektieren, Resümee ziehen und laut darüber nachdenken, was ich bei meinen Workshops verbessern kann, damit junge Lehrerinnen und Lehrer Lust und Mut bekommen, „neue“ Medien in ihrem Unterricht einzusetzen.
„Digital kompetente Lehrpersonen – wie?“ weiterlesen

Advertisements

Frühlingsputz für meine Daten ist angesagt!

Der Frühling bringt frische Luft und fröhliche Gefühle. Und wir Lehrende haben freie Tage in Form von Osterferien. Endlich Zeit die Dinge zu erledigen, die wir nicht im Stress des Alltags bewältigen konnten. Zeit, sich neu zu organisieren, Überflüssiges zu entsorgen und Altes zu archivieren. Ich bin immer voller Vorsätze und freue mich darüber, endlich wieder Ordnung in verschiedenen Bereichen reinzubringen. Wie jeder andere, sammle ich gerne analoges und digitales Material. Wohin mit dem Zeug, damit ich es wieder finde? Wie organisiere ich und optimiere ich meine Datenverwaltung?

Mein erster Beitrag für den Bildungspunks soll mein Ist-Stand beschreiben und eine Art Frühlingsputz oder Aufgabensammlung darstellen.

„Frühlingsputz für meine Daten ist angesagt!“ weiterlesen