Zu Gast in der Villa Wewersbusch

Die Privatschule Villa Wewersbusch in Velbert-Langenberg (Deutschland) hat zum Bildungskongress „Lernen der Zukunft“ vom 2. bis 4. März 2017 eingeladen, und ich dürfte als Teilnehmerin und Teilgeberin dabei sein. Zirka 400 Menschen trafen sich um Neues zu erfahren, Erfahrungen auszutauschen und Impulse für den eigenen Bildungsbereich sowie für die eigene Unterrichtspraxis zu gewinnen.

c6acru7wmaabzfw

Team Villa Wewersbusch, Nina Toller und ich

Da ich viele Lehrpersonen von deutschen Schulen durch diversen Tagungen (Digital Education Day oder ExcitingEdu) bereits kenne, war es ein sehr freudiges Wiedersehen mit  lieben Kollegen, mit denen ich vernetzt bin. Und jetzt durch diese Tagung habe ich viele neue Bildungsmenschen kennen gelernt. Ich versuche hier die Highlights zusammenzufassen.

Was mir sehr schnell klar wurde, es gibt unzählige Personen, die in ihrem Bereich leidenschaftlich arbeiten, um das Lernen der Zukunft mitzugestalten. Die Zeit oder der Platz fehlt hier alles aufzuzählen was ich beim Kongress erlebt habe.

Piotr Śliwiński (Mitentwickler von Explain Everything) zeigte mir wie man kollaborativ mit der App arbeiten kann. Einfach toll, Fragen direkt stellen zu können und Lösungen gezeigt zu bekommen.

Piotr.JPG

Ich mit Piotr Sliwinski, CTO Explain Everything

Frank Thissen’s Vortrag hat den innovativen Ansatz vieler Lehrenden unserer Zeit bestätigt und war einfach stimmig vom Anfang bis zum Ende.

learnersdesigners.JPG

Frank Thissen spricht über Learners as Designers

Micha Busch zeigte wie er an seiner Schule Fortbildungen zum Thema Digitale Bildung organisiert, was mich Ideen für meine eigene Schule gab. Matthias Förtsch sprach über Schulentwicklung in Zeiten der Digitalisierung. Change Management an Schulen ist oft schwerer als anderswo, daher haben seine 7 Empfehlungen gab mir viel nachzudenken. Nina Toller’s Beitrag über den Einsatz von QR-Codes im Unterricht hat mich wieder imponiert, sie wieder zu nutzen. Sehr spannend habe ich den Beitrag von Markus Wagner gefunden, der das Konzept und die Umsetzung von Lernateliers an seiner Schule präsentierte. Daniel Jung sprach begeistert über die Möglichkeiten Snapchat, Instagram und Musically im Unterricht einzusetzen. Einfach wow!

c6dy4lawgaap6pz

Beim Frühstück mit Markus Wagner und Renate Maier von der Raffeisen Campus Schule

Ich muss 2 besondere Highlights hervorheben. Einige Jugendliche der Villa Wewersbusch waren aktive Teilgebende am Programm. Jonathan hat beim Speed Apping die Funktionen von Aurasma gezeigt. Ich schätzte auch den Beitrag von Chiara, die erstaunliche Dinge mit Multitouch Keynotes (auf iTunesU verfügbar) macht. Diese junge Dame hat echt Talent!

casa.PNG

Chiara’s iTunesU Kurs kann hier gefunden werden

aurasma2.JPG

Jonathan erklärt die Tugenden von Aurasma … Nina ist begeistert


Wie die Bilder deutlich zeigen, habe ich mich sehr wohl in der Villa Wewersbusch gefühlt und ging weg mit dem Kopf voller Ideen und Gedanken was ich alles ausprobieren und implementieren mag! Ich wünschte nur, dass mehr Kolleginnen und Kollegen dabei gewesen waren 🙂

Vielleicht nächstes Jahr?!

P.S. Meine Präsentation „Digital fit und kompetent durch den Einsatz von Technik im Unterricht“ kann hier heruntergeladen werden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

2e17a5f1-9dea-410b-8489-42d5f1716bba

Meine Präsentation steht hier zum Download bereit

Advertisements

2 Kommentare zu „Zu Gast in der Villa Wewersbusch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s